Deutscher Umwelt Kongress

Forum Anlagensicherheit & Gewässerschutz

Ihr Forumsleiter

Sven Stratenwerth

Sven Stratenwerth studierte an der Fachhochschule Gießen „Energie- und Wärmetechnik“ mit dem Schwerpunkt Versorgungstechnik. Im Anschluss daran arbeitete er bei der Fa. 3G – Gesellschaft für Gebäudemanagement- und Gebäudeautomations-Beratung mbH in Frankfurt/Main als Projektingenieur für haustechnische Planungen und Facility Management-Ausschreibungen und FM-Controlling. Von 2001 bis 2008 war er Projektleiter im Bereich Industrie-/Verfahrenstechnik bei der Fa. Franz Göhler GmbH & Co. KG in Hösbach. Seit 2008 ist er Leiter Wartung & Service bei der Göhler GmbH & Co. KG Anlagentechnik in Hösbach sowie Obmann für „Tankanlagen“ in der RAL-Gütegemeinschaft Tankschutz und Tanktechnik e.V. (GT).

zum Interview mit Sven Stratenwerth

Das ist ein Header für Forum Anlagensicherheit & Gewässerschutz

1. Tag im Forum Anlagensicherheit & Gewässerschutz

13:15

Begrüßung durch den Forumsleiter

Sven Stratenwerth, Leiter Wartung & Service, Göhler GmbH & Co. KG Anlagentechnik

13:20

Wasserrechtliche Anforderungen an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Martin Böhme, Referent, Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

14:00

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

14:30

Eignungsfeststellung – Wann sind Ausnahmen möglich?

Michael Neukert, Ingenieurbüro UAP

  • Grundsatzanforderungen an Anlagen
  • Maßnahmen zur Einhaltung der Grundsatzanforderungen bei fehlenden Eignungsnachweisen für sicherheitstechnisch bedeutende Bauteile
  • Inhalte und Struktur des Sachverständigengutachtens
  • Beispiele aus der Praxis
15:15

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

15:45

Änderung des § 63 WHG (Eignungsfeststellungen) – Konsequenzen für Planer, Errichter und Betreiber

Dr. Hermann Dinkler, VdTÜV e.V.

  • Wegfall der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen bzw. der Eignungsfeststellung für Bauprodukte
  • Eignungsfiktion für die jeweiligen Bauprodukte
  • Verbesserung der Systematik und Verständlichkeit der Regelungen
16:30

Kaffeepause

16:45

Anpassung der Abwasserverordnung am Beispiel von Anhang 22 („Chemische Industrie“)

Dr. Thomas Kullick, Referent, Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI)

  • Neue Anforderungen an das „betriebliche Abwasserkataster“, das „Betriebstagebuch“ und den „Jahresbericht“ in der AbwasserV
  • Neue Grenzwerte für einzuhaltende Jahresmittelwerte aus der IED-Richtlinie
  • Ersatz des CSB- durch den TOC-Wert?!
  • Ausblick auf eine mögliche Überarbeitung der Abwasserabgabe
17:30

Geführte Tour durch die Fachausstellung

18:00

Get-together mit Snacks und Getränken

2. Tag im Forum Anlagensicherheit & Gewässerschutz

9:00

Übersicht über die aktuellen Entwicklungen bei den TRBS und den TRGS

Dr. Dirk-Hans Frobese, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

  • Überführung der TRBS 2152 und ihrer Teile in die TRGS 720 bis TRGS 724 mit Erweiterung auf explosionsfähige Gemische
  • Überarbeitung der Prüfregeln der TRBS 1201 und ihrer Teile
  • Überarbeitung der Regeln über die Prüfnotwendigkeit und die Erlaubnispflicht: TRBS 1122 und TRBS 1123
  • Überarbeitung der Tankstellenregel TRBS 3151/TRGS 751 mit Aufnahme von Wasserstoffstoff und Flüssigerdgas (LNG)
9:45

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

10:15

Anforderungen an Prüf- und Instandhaltungskonzepte nach der BetrSichV

Ingolf Müller, Sachverständiger, TÜV Hessen GmbH

  • Einsatz von Fremdfirmen
  • Beschäftigung von fremden, zur Prüfung befähigten Personen
11:00

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

11:30

Die 5 Schritte zu Legal Compliance im Umwelt- und Arbeitsschutz einfach und systematisch sicherstellen

Dr. Thomas Gutwinski, Geschäftsführer, Gutwinski Management Gesellschaft m.b.H.

12:00

Mittagspause

13:00

Die Folgen eines Störfalls im Umwelt- und im Strafrecht

Prof. Dr. Hans-Jürgen Müggenborg, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Kanzlei Müggenborg

  • Überblick über die Störfall-Verordnung
  • Praxisbeispiel: Störfall in einem Chemieunternehmen
  • Verwaltungs- und strafrechtliche Folgen
  • Grundzüge des Ermittlungsverfahrens und Tipps für das richtige Verhalten
13:45

Kaffeepause

14:00

Gefährdungsbeurteilung für psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Klaus Schubert, Fachberatung für Arbeitssicherheit

14:45

Zusammenfassung des Forums und Ende des Kongresses

Das ist ein Header für Forum Anlagensicherheit & Gewässerschutz

INDUSTRIEANLAGEN SICHER BETREIBEN

Der stetige Wandel im technischen Regelwerk stellt Betreiber von industriellen Anlagen immer wieder vor große Herausforderungen. Sie müssen einerseits umweltrechtliche Vorgaben im Auge behalten, andererseits ihre Arbeitnehmer vor Schäden und Arbeitsunfällen bewahren. Viele landesspezifische Vorschriften im Umweltbereich machen zudem ein einheitliches Vorgehen schwer.

Kommen nun endlich bundesweite Anforderungen an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, was passiert bei einem Störfall und wie steht es um die Gefährdungsbeurteilung? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Forums Anlagensicherheit & Gewässerschutz.

DIE TOP-THEMEN DES FORUMS Anlagensicherheit & Gewässerschutz

Wasserrechtliche Anforderungen an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (neue AwSV)
Änderung des § 63 WHG – Eignungsfeststellungen
Übersicht über die aktuellen Entwicklungen bei den TRBS und den TRGS
Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz
Die Folgen eines Störfalls im Umwelt- und im Strafrecht

Das Programm als PDF



Name* E-Mail* Telefon*

* Ja, ich möchte über Weiterbildungsangebote der WEKA Akademie informiert werden.

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder!

Please leave this field empty.

Überzeugt? Dann seien Sie in diesem Jahr auch mit dabei!

Hier geht es zur Anmeldung!