Forum III
Immissionsschutz & Genehmigung

Im Forum für Immissionsschutz und Genehmigung informieren Sie Experten über die aktuellen Bestimmungen. Welche Auswirkungen haben die Immissionsprognosen auf die Praxis? Wie lässt sich die TRGS 554 im Hinblick auf Arbeitsschutz und Umweltschutz vereinen? Auch die Herausforderungen und das Verbesserungspotenzial bei der Umsetzung von BVT-Schlußfolgerungen in nationales Regelwerk werden im Fokus des Forum stehen.

Jetzt Programm downloaden

1. Tag | Donnerstag, 19. September 2019


11:30

Die Anpassung der TA Luft – wesentliche Neuerungen

Dipl.-Ing. Anja Behnke, Referentin, Anlagen- und gebietsbezogene Luftreinhaltung, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

  • Schutzanforderungen: Prüfung der Immissionen, die eine Anlage verursacht
  • Neue Emissionsanforderungen: Umsetzung von BVT-Schlussfolgerungen
  • Stand des Verfahrens zur Anpassung der TA Luft

12:15

TA Luft – Einzelne Aspekte der Novellierung aus Sicht der Praxis

Dipl.-Chem. Dr. Steffen Wehrens, Geschäftsführer, GfBU-Consult Gesellschaft für Umwelt- und Managementberatung mbH

  • Betrachtung der Gesamtzusatzbelastung
  • Novellierung der Grenzwerte PM 2,5
  • Aktuelle Entwicklungen zur Schornsteinhöhenberechnung

13:00

Geführte Tour durch die Fachausstellung & Mittagessen


14:00

Podiumsdiskussion "Nachhaltige Mobilitätskonzepte"


Dipl.-Ing. Sven Stratenwerth
| Serviceleiter Verfahrens- und Anlagentechnik Göhler & Co. KG Anlagentechnik

Andreas Huber
| Geschäftsführer, Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME e.V.

Prof. Dr. Hans – Jürgen Müggenborg
| Inhaber, Kanzlei Prof. Müggenborg

Dr. Dipl.-Chem. Steffen Wehrens
| Geschäftsführer, GfBU-Consult Gesellschaft für Umwelt- und Managementberatung mbH

15:00

Kaffeepause und Wechsel in die Workshops


Ab 15:20

Aufteilung in 3 Workshops

Im Anschluss an die Fachforen stehen Ihnen drei Workshops zur Auswahl. Unsere Experten stehen während der folgenden 1,5 Stunden für einen intensiven Erfahrungsaustausch und eine eingehende Betrachtung brandaktueller Themen für Sie bereit.

Workshop 1: Lernen aus Unfällen in AwSV Anlagen - ein AwSV Gutachter berichtet

Ulrich Borchardt, Inhaber, Gutachterbüro U. Borchardt

  • Vorstellung von Problembereichen in AwSV Anlagen
  • Betrachtung der Folgen für die Umwelt


⇒ Jetzt mehr zum Workshop erfahren

Workshop 2: Einstufung von gefährlichen Abfällen gemäß Anhang I der Störfall-Verordnung

Dr. Hans-Peter Ziegenfuß, Dezernent, Regierungspräsidium Darmstadt

  • Theoretische Grundlagen
  • Praktische Einstufung verschiedener Abfälle, je nach Informationsstand bzgl. der Abfälle
  • Anwendung der Quotientenregel

⇒ Jetzt mehr zum Workshop erfahren

Workshop 3: Aktuelle Entwicklungen im Störfallrecht

Prof. Dr. jur. Hans-Jürgen Müggenborg, Inhaber und Rechtsanwalt, Kanzlei Prof. Müggenborg

  • Umsetzung Seveso III Richtlinie
  • Das Problem angemessener Sicherheitsabstände ...als Investitionshemmnis?
  • Ist TA-Abstand die Lösung?


⇒ Jetzt mehr zum Workshop erfahren


17:00

Ende des ersten Kongress-Tages


18:15

Exklusive Abendveranstaltung:
Jugendstil- und Stadtführung Bad Nauheim mit gemeinsamen Abendessen

Das größte geschlossene Jugendstilensemble Europas beeindruckt bis heute durch seine harmonische Bäderarchitektur. Einblicke in das reiche Jugendstilerbe eröffnen sich in der Trinkkuranlage und im Sprudelhof, z. B. in einem der historischen Badehäuser, wo Badekultur wie vor 100 Jahren fasziniert. Lassen Sie sich von dieser Führung begeistern und tauschen Sie sich im Anschluss beim Abendessen über die Themen des Tages aus!

Kurz gesagt: Knüpfen Sie neue Kontakte – holen Sie sich Inspirationen – tauschen Sie sich aus!

2. Tag | 20. September 2019

10:00

TRGS 554 Stickoxidgrenzwerte im Arbeitsschutz vs. Umweltschutz

Dipl. Biol. Volker Neumann, Institutsleiter | Institut für Gefahrstoff-Forschung (IGF), Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)

  • Dieselmotorenemissionen am Arbeitsplatz TRGS 554
  • Betrachtung von Stickoxidegrenzwerten, Arbeitsplatzgrenzwerten, Umweltschutzgrenzwerten
  • Die Situation am Arbeitsplatz wird durch die hohe Variationsbreite der emittierten Verbindungen in Abhängigkeit vom eingesetzten Motortyp, vom Kraftstoff und insbesondere von der Betriebsweise maßgeblich bestimmt

11:00

Zur Umsetzung von BVT-Schlussfolgerungen in IED-Anlagen

Achim Halmschlag, Regierungsdirektor, Dezernent Rechtsberatung und Luftreinhalteplanung, Bezirksregierung Köln

  • BVT-Schlussfolgerungen und Stand der Technik
  • Emissionsbandbreiten und Emissionsgrenzwerte
  • Nationale Umsetzung
  • Probleme im Vollzug
  • Urteile des VG Aachen vom 11.10.2017

12:00

Mittagspause und Besuch des Fachausstellung


13:30

BVT-Merkblätter und BVT-Schlussfolgerung aus Sicht der Wirtschaft

  • Sevilla Prozess
  • Nationale Implementierung

14:15

Der Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen im Zusammenhang mit Öffentlichkeitsbeteiligungen und Transparenz

Stefan Kopp-Assenmacher, Rechtsanwalt und Partner, Kopp-Assenmacher & Nusser Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

  • Informationszugangsansprüche im Umweltrecht
  • Öffentlichkeitsbeteiligung und Transparenz in Genehmigungsverfahren
  • Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen von Anlagenbetreibern – Rechtsschutzfragen

15:00

Zusammenfassung und Ende des Kongress

Sie wollen sich anmelden?

Jetzt direkt zum Kongress anmelden

Alle Foren auf einen Blick?

Zurück zur Forenübersicht

Deutscher Umwelt-Kongress 2019 –
Das Fachforum für den betrieblichen Umweltschutz!

Intensiver Austausch in über 3 Themenforen mit über 23 Fachvorträgen.

19. bis 20. September 2019 in Bad Nauheim (bei Frankfurt/Main)

Jetzt direkt anmelden und Rabatt sichern